Seminar
19.11.2018, 9.00 Uhr - 16.30 Uhr

Proaktiver Umgang mit Sucht am Arbeitsplatz

Sucht am Arbeitsplatz ist häufig eine unterschätzte Gefahr: In Deutschland verursachen allein die ca. 5-10 % berufstätigen Alkoholkranken bzw. -gefährdeten jährliche Krankheits- und Folgekosten in Milliardenhöhe und belasten zudem die Arbeitsproduktivität sowie das Betriebsklima. Auch „neuere“ Suchtvarianten stellen eine zusätzliche und wachsende betriebliche Herausforderung dar (z.B. durch die sog. „legal highs“, Internetabhängigkeit-Varianten usw.)

Personalverantwortliche und Führungskräfte in Firmen haben gegenüber ihren Mitarbeitenden eine gesetzlich begründete Fürsorge- und Handlungsverpflichtung, der sie nachkommen müssen (z.B. in § 7 der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, BGV A1: „Der Unternehmer darf Versicherte, die erkennbar nicht in der Lage sind, ihre Arbeit ohne Gefahr für sich oder andere auszuführen, mit dieser Arbeit nicht beschäftigen.“ ) Sie sind jedoch oft aus Unkenntnis oder Überforderung bestenfalls reaktiv tätig, wenn es häufig schon zu spät ist, um z.T. gravierende gesundheitliche und finanzielle Schäden von Menschen und dem Unternehmen abzuwenden.

Daher drängen sich folgende Fragen auf:
Wie erkennt man Anzeichen von „riskantem“ oder „süchtigem“ Konsumverhalten bei Mitarbeitern am Arbeitsplatz?   /   Welche Rechte und Pflichten des Arbeitgebers sind dabei zu beachten?   /   Wie kann man die Betroffenen bei der Bewältigung ihrer Probleme proaktiv und professionell motivieren und unterstützen?

Workshopziele:

  • Verständnis für Betriebliche Relevanz vermitteln
  • Sensibilisierung für suchtspezifische Verhaltensauffälligkeiten
  • Qualifizierter Umgang mit betroffenen Mitarbeitern (Leitlinien)
  • Ablauf eines Suchthilfe-Erstgespräches
  • Juristische Absicherung für den Konfliktfall

Referent:
Dieter Pietsch: Jahrgang 1958, Diplom-Sozialpädagoge, Suchttherapeut, seit 2008 bundesweit tätig als Suchtreferent und Coach in Unternehmen .Weitere Infos unter www.bg-elim.de

Teilnehmeranzahl:  9 – 15 Personen.

Kosten: 195 € pro Teilnehmer inkl. Erfrischungsgetränke und einfachem Mittag

 

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

Veranstaltungsort
Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer
Harzburger Straße 13
39118 Magdeburg

Karte nicht verfügbar

Kosten
195 € pro Teilnehmer inkl. Erfrischungsgetränke und einfachem Mittag

Weiterempfehlen